Termin vereinbaren 0221 9603640 info@sandforth-motoren.net

Sollte an ihrem Motor die Kopfdichtung undicht geworden sein, müssen vor der Montage der neuen Kopfdichtung dringend die beiden Kontaktflächen der Zylinderkopfdichtung auf Verzug überprüft werden. Die heute überwiegend verwendeten Metalldichtungen sind sehr druck u. temperaturstabil, aber besitzen durch ihren harten Aufbau nur noch geringe Anpassungsfähigkeiten an verzogenen Kontaktflächen. Der harte und unnachgiebige Aufbau der modernen Kopfdichtungen verlangt neben der verzugsfreien Fläche auch höchste Ansprüche an die Oberflächengüte. Die Planflächen müssen daher sehr „fein“ bearbeitet sein.

Wir bearbeiten Zylinderköpfe und Motorblöcke mit unserer modernen Planfräsmaschine unter Verwendung optimaler Schneidwerkzeuge.